Back in Christchurch

Sonntag, 26.01.2014

auf dem Weg zum Fox Gletscher Weg zum Fox G. Fox Gletscher Gletscher Wasser West coast West coast Mount Rock Blick auf Queenstown und Umgebung mitten auf der Fahrbahn pelzige Ungeheuer^^ Richtung Milford Sounds.. Milford Sounds Milford S.iwo vor Arthur' Pass

Ich hab lange nix von mir hören lassen, deswegen gibts heute auch einen etwas längeren Eintrag. Ich glaube der letzte Eintrag war noch über Queenstown, deswegen fang ich einfach da mal an. Nachdem wir aus Queenstown rausgefahren sind, ging es straight Richtung Te Anau und dann in die Milford Sounds, wo wir eigentlich hätten wandern gehen wollen. Wurde allerdings nichts, da Dennis krank wurde und man sowieso eine Route im vorraus hätte buchen müssen, womit wir nicht gerechnet haben. Wir sind dann für ein paar Tage in Te Anau geblieben, haben uns mit dem Bernhard getroffen, der auch in Neuseeland war, und hatten uns dann überlegt, mit dem Flugzeug über die Milford Sounds zu fliegen. Leider hat uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung gemacht...

Der Bernhard ist dann zurück nach Queenstown gefahren und wir Richtung Süden, hatten allerdings vor, uns in Dunedin nocheinmal zu treffen. Dennis und ich sind dann also Richtung Invercargil gefahren. Der Weg dort hin war nicht wirklich etwas besonderes. Die Stadt selber hat auch richtig enttäuscht. Da hat es uns gar nicht gefallen, deswegen sind wir auch gleich weiter gefahren. Wir sind dann noch einen kleinen Umweg nach Bluff, dem südlichsten Punkt der Südinsel, gefahren, was allerdings auch nicht wirklich der Hit war. Wir sind dann also weiter an der Küste, mit dem Ziel Dunedin, weitergefahren. Wir haben die Nacht an irgendeiner Straße im Nirgendwo verbracht und haben am nächsten Tag die Reise vollendet. Auf dem Weg nach Dunedin haben wir viele tolle Strände und Buchten gesehen, Bilder kommen noch :)

Dunedin war eine richtig tolle Stadt, die hat uns echt gefallen. Dort sind wir ca 3-4 Tage geblieben, haben uns mit dem Bernhard getroffen, sind die steilste Straße der Welt 2x hochgejoggt und haben uns die nette Innenstadt angesehen. Wir haben mit dem Bernhard ausgemacht, ihn nocheinmal in Christchurch zu sehen, weil uns das Geld ausgegangen ist und wir dort wieder arbeiten müssen. Da wir nach Christchurch mussten, aber uns noch nicht die Westküste angesehen haben, haben wir uns entschieden nicht einfach 200km hoch nach Christchurch zu fahren, sondern einen riesen Umweg über mehr als 1000km zu fahren, da wir sonst die Westküste nicht mehr gesehen hätten. Also ab ins Auto und in zwei Tagen den Weg abgeklappert. Das war echt anstrengend den ganzen Tag im Auto zu sitzen. Wenigstens haben wir viel gesehen (Fox Gletscher, Arthur Pass, Mount Rock usw), was eine kleine Entschädigung zur langen Sitzerei war. 

Wir sind danm am 11.1 WIEDER in Christchurch angekommen, was uns total angepisst hat, da wir die Stadt nicht wirklich mögen. Wir sind dann beim Ken, dem anderen Deutschen der in Queenstown dabei war, untergekommen und bleiben bei ihm im Zimmer für die nächsten 3 Wochen. Wir sparen uns dadurch zwar viel Geld, aber zu dritt in einem Zimmer zu schlafen ist halt nicht unbedingt das Wahre. Aber wir überleben das schon. Ist ja nur für 3 Wochen zum arbeiten. Ich habe mit meinem alten Boss geredet und er hat mir angeboten für die nächsten 3 Wochen wieder bei Contech zu arbeiten. Das ist echt super, da Contech im Gegensatz zu vielen anderen Arbeitgebern echt super ist! Wir sind also seid ca. 2 Wochen zurück in Christchurch und arbeiten. Dieses Wochenende war ich mit 4 Engländern aus der Arbeit und 3 Kiwis beim "caven" in der Nähe von Arthur's Pass. Das war echt sau stark! Das ist eine Höhle die ständig mit Wasser geflutet ist, teilweise bis zum Bauchnabel hoch, in der es total dunkel und richtig eng ist. Total abgefahren da drinnen (Bilder dazu kommen hoffentlich bald). Die Tour durch die Höhle hat ca. 1/2 h gedauert und wurde danach mit einem leckeren BBQ gekrönt. Danach ist noch etwas ziemlich komisches passiert. Wir standen gerade auf einem Hügel und haben dort besprochen, wo wir als nächstes hin fahren (ich saß im Auto auf dem Fahrersitz und ein Kiwi stand am Fenster), als plötzlich ein Ei mit einem riesen Knall an meiner Fensterscheibe zerplatzt. Im selben Moment ist ein rotes Auto mit ca. 100km/h an uns vorbeigefahren. Anscheinend fanden die es lustig andere Leute aus einem fahrenden Auto mit Eiern zu bewerfen. Ich bin ohne lange zu überlegen, mit Vollgas hinterher. Wir haben uns während der "Verfolgungsjagd" überlegt, was wir machen wenn wir das Auto erwischen würden. Dazu kam es aber nicht wirklich. Wir hatten eigentlich ein Auto mit Jugendlichen erwartet, als wir aber das Auto eingeholt und schließlich auch überholt hatten, haben wir gesehen, dass in dem Auto eine Mutter mit einem Mädchen und einem Jungen sitzt. Wir konntens gar nicht glauben. Wir haben dann versucht das Auto zum anhalten zu bewegen und die Leute zu Rede zu stellen, was natürlich nicht geklappt hat. Wir wollten sie aber auch nicht den ganzen Weg verfolgen, also haben wir es schließlich gelassen und sind zurück gefahren. Im Vorbeifahren hat uns der Junge (der auch vermutlich das Ei geworfen hat) noch schön den Mittelfinger gezeigt. Tolle Manieren nenn ich sowas.. ich will mir garnicht ausmalen, wenn das Ei nur 5cm höher geflogen wäre. Dann hätte ich das Ei volle Kanne in die Gosche bekommen. Das hätte mir in meiner Sammlung noch gefehlt^^ Der Tag war trotzdem richtig cool und wir haben uns davon auch nicht den Tag vermiesen lassen.

So das wars eigentlich erst einmal. Ich muss morgen wieder arbeiten, deswegen geh ich jetzt auch langsam ins Bett. Ich versuche nächste oder übernächste Woche nocheinmal zu schreiben. 

bis dann und liebe Grüße aus Neuseeland

Kevin

 

 

Queenstown

Freitag, 27.12.2013

Autoparty so sehen 134m aus.. ..und das ist geil! yeaaaaaahhhhh hardcore campen :D ja, wir waren auch drin hammer Aussicht... erster spot zum schlafen juhuu das nennt sich cheatwoche^^

Wir sind am Samstag, mit dem Ziel nach Queenstown zu kommen, losgefahren. Wir haben allerdings so oft angehalten und Sachen angeschaut, dass wir uns entschieden haben, an einem See (den Namen hab ich vergessen) zu übernachten. Dss war echt super! Man wacht auf, die Sonne geht gerade auf und glitzert aufs Wasser und man ist total tiefenentspannt inmitten der Natur, wo echt kein Schwein ist. 

Wir sind dann weitergefahren, haben aber dann wieder einen Stopp, bei dem See vor dem Mt. Cook, gemacht. Eine wahnsinns Aussicht! Wir hatten auch richtig Glück mit dem Wetter. Das kristallblaue Wasser im Hintergrund war richtig kalt... aber wir mussten uns irgendwie waschen. War halt dann nicht so lange wie normalerweise mit warmen Wasser^^

Wir sind am Abend in Queenstown angekommen, sind auf den Campingplatz gefahren und haben uns nen schönen Abend gemacht. Am nächsten Tag waren wir in der Stadt und haben unsere ganzen Touren gebucht. Stolze 1050 Dollar habe ich für Quadbike fahren, Rafting, Bungy jumping, Canyoning und Jetboot fahren ausgegeben. Wenigstens weiß ich wofür ich gearbeitet habe...^^ wir haben auch noch für Weihnachten und die Feiertage ein Hostel gebucht. 

Weihnachten haben wir in Bars gefeiert und haben uns komplett die Birne weggeschüttet. Den Abend möchte ich schnell vergessen, da er damit geendet hat, dass ich nackt nach Hause gerannt bin und Pudding geschrien habe und ich meinen Reisepass verloren habe (habe ihn inzwischen zum Glück wieder). Der Kater am nächsten morgen hat Bände gesprochen..

Wir waren heute schon raften und Bungy springen! Beides der totale Wahnsinn. Eine richtig geile Raftingstrecke mit echt wilden und gefährlichen Stellen. Hat sich definitiv gelohnt. Und am Nachmittag war ich noch Bungy jumping. Dennis und Ken haben etwas anderes, wegen ihren verletzten Knien, gemacht. Für mich waren es 134 Meter tiefer Fall. Richtig atemberaubend! Das war so hoch, unglaublich. Ich glaube ich hatte zwischen 6 und 8 Sekunden freien Fall. Habe davon auch ein Video, welches ich versuche hochzuladen ;) Gestern waren wir Quad fahren in den Bergen, was auch total Spaß gemacht hat. Der Ken hat einen kleinen Unfall gebaut und das Quad ist auf ihm gelandet, aber zum Glück ist nichts schlimmeres passiert. Morgen früh gehts für mich zum Canyoning, was ich auch alleine mache, wegen deren Knien. Wird trotzdem sicher toll. Am Sonntag gehts dann zum Jetboot. Und dann am Montag gehts auch schon nach Wanaka auf das Festival, wo wir über Silvester bleiben werden.

Danach ist der Plan zu den Milford Sounds zu fahren  und dort erst einmal für 1 oder 2 Wochen wandern zu gehen, um die Kilos die wir in Queenstown angesetzt haben, zu verlieren. 

Ich werd die Tage noch einmal schreiben. Und bevor ich es vergesse, noch an alle nachträglich frohe Weihnachten. Hoffe ihr hatte alle ein tolles Fest und schöne Feiertage!

liebe Grüße

Kevin

Handy kaputt und CSI live miterlebt

Mittwoch, 18.12.2013

Krankenhaus...yeah..^^ das machen wir wenn wir mal nicht verprügelt werden oben janik, mitte dennis und unten ich

So, nach einer gefühlten Ewigkeit meld ich mich auch mal wieder. Viel passiert ist nicht, bis auf den Alltag, der uns am Schluss auch noch auf die Fresse gehauen hat. 

Wie gesagt, wir haben die letzten 3-4 Wochen nur gearbeitet und seid meinem letzten Eintrag ist auch nichts erzählenswertes passiert. Bis auf letzte Woche dann... 

Die Woche fing ganz normal an wie immer. Arbeit, Training, Essen und Schlafen. Alltag eben. Am Donnerstag hab ich es dann irgendwie geschafft mein Handy mit allen Daten, Notizen, Musik, Bilder etc., die natürlich nicht gesichert waren, zu schrotten. Keine Ahnung wie, aber ich vermute es gab einen Kurzschluss. Bin mir aber auch nicht wirklich sicher...

Hatte dann die nächsten Tage ziemlich schlechte Laune. Aber zu wissen das wir nach dem Wochenende nur noch eine Woche arbeiten müssen, hat mich dann doch irgendwie aufgemuntert. Freiheit und endlich rumreisen! Es kam dan aber gleich nochmal besser...^^

Wir sind am Samstag mit ein paar Leuten auf eine Party gefahren. Die war jetzt nicht so der hammer, also sind wir um ca. 11 wieder heim und waren dann um 12 zu Hause. Ken, ein deutscher Mitbewohner und Kumpel ist sofort pennen gegangen. Der Rest, Dylan (Kumpel von Janik), Janiks Freundin und deren beste Freundin, Janik, Dennis und ich, haben uns dann langsam Bettfertig gemacht, die Mädls haben sich noch was zu futtern gemacht und alles war ganz normal. Ich war im Bad und hab Zähne geputzt, als ich plötzlich aus dem Wohnzimmer irgendein dumpfes Geräusch gehört habe. Ich hab mir nix dabei gedacht. Als ich dann einen Schrei gehört habe, bin ich mit meiner Zahnbürste im Mund, ins Wohnzimmer gegangen um zu sehen was los ist. Wunderbar, wir hatten Besuch. Und dieser Besuch hat in dem Moment als ich ins Wohnzimmer gekommen bin, dem Janik eine reingezimmert. Völlig verwirrt von der Situation hab ich natürlich gefragt was hier los ist und bevor ich überhaupt aussprechen konnte, drehte sich einer der Typen, der sich im Wohnzimmer befand (die anderen 3 oder 4 standen am Terasseneingang) zu mir um und haut mir ohne mit der Wimper zu zucken in die Fresse. Natürlich direkt da hin, wo sich meine Zahnbürste noch befand. Wundervolle Art "Hallo" zu sagen.^^ Das alles ging so schnell (nicht einmal 5 Sekunden nachdem ich ins Wohnzimmer gekommen bin), dass ich mich natürlich nicht gewehrt habe, bzw. nicht konnte und somit voll die Breitseite abbekommen habe. Bin dann erstmal zu Boden gegangen und mit dem Kopf gegen die Tür geknallt. Dylan kam dann angerannt und hat mir auf die Beine geholfen und gefragt ob alles ok ist. Nachdem er mein Gesicht gesehen hat, hat er erstmal nix mehr gesagt. Ich bin ins Bad gegangen und habe versucht nicht alles vollzubluten. Die Typen sind dann sofort verschwunden, mehr hab ich aber auch nicht mitbekommen. Mein Gesicht hat nämlich komischerweise ziemlich weh getan...Im Bad hab ich dann auch gesehen wiese. Meine Zahnbürste, die während dem Schlag noch im Mund war, hat meine Lippe gespalten. Hatte so einen richtig schönen Cut drinnen der meine Oberlippe geteilt hat. Ein Teil hing komisch nach oben, der ander nach unten. Janik und Dennis, die beide ein paar Schläge gegen den Kopf bekommen hatten, kamen um nach mir zu sehen und waren auch recht begeistert was mit meinem Gesichg passiert ist. Nebenbei hab ich dann noch erfahren, dass die Typen Rose, die beste Freundin von Janiks Freundin, entführt hatten. War anscheinend ein wütender Exfreund, mit dem Rose einen Tag davor Schluss gemach hatte. Die Polizei hat aber Rose eine halbe Stunde danach bei dem Typen gefunden, also alles gut. Er war auch nicht brutal zu ihr. Im Gegenteil, er war total nett und hat anscheined so getan, als wäre nix passiert. Er wurde dann verhaftet und bis Montag ins Gefängnis gesteckt. 

Janik, Dennis und ich sind dann währenddessen mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus gebracht worden und bis 5 Uhr morgends behandelt worden. Ergebnis: alle drei eine Gehirnerschütterung und ich habe zusätzlich noch eine dicke Lippe, die mit zwei Stichen genäht werden musste und einen leicht verschobenen und angebrochenen Zahn. 

Wir durften die Nacht auch nicht nach Hause, da die Krimminalpolizei unser Haus gesperrt hat. Wir konnten zum Glück bei den Attingers schlafen. Den nächsten Tag haben wir auf der Polizeistation verbracht. Richtig angenehm... 

Wir sind jetzt bis Donnerstag krank geschrieben, was recht gut ist um uns auszuruhen. Der Typ wurde auf Kaution wieder frei gelasse , darf uns aber in keinster Weise kontaktieren. Die nächste Gerichtsverhandlung ist irgendwann im Januar. Mal sehen was in nächster Zeit alles rauskommt. Neuseeland ist in der Hinsicht ein recht komisches Land. Anscheinend gibts hier kein Schmerzensgeld und die ACC (Neuseeländische Gesundheitskrankenkasse) übernimmt nur 80% meiner Kosten. Bedeutet, dass der Zahnarzt, der mich 110 Dollar gekostet hat, nur mit 80% übernommen wird. Den Rest muss man selber zahlen. Genauso Gehalt. Ich muss mich da noch genauer schlau machen und ich hoffe ich bekomm wenigstens meine Ausgaben und Verluste gedeckt. 

Nach dieser ereignisreichen Woche haben Dennis und ich uns dann entschieden Christchurch diesen Samstag zu verlassen. Das waren nun genug Botschaften das wir endlich gehen sollen^^ Wir organisieren die nächsten Tage alles und dann geht am Samstag endlich unser Roadtrip los. Wir freuen uns riesig! 

Das wars erstmal von mir. Ich denke ich werde morgen nochmal etwas schreiben, da mir sicher noch mehr einfällt was ich hier jetzt vergessen habe.

Also bis morgen und euch allen eine schönen Tag! 

Lieben Gruß, Kevin

Ps: bevor ich es vergesse. Mir gehts wieder gut, alsl bitte nicht unnötig Sorgen machen :)

Halli Hallo

Mittwoch, 20.11.2013

Cup Day Michael und Ich

 Neuseeland grüßt Deutschland und wer sonst noch so mitliest ;)...

Es ist viel passiert in Neuseeland, davon hab ich aber das Meiste schon wieder vergessen.^^ Ich fang einfach mit letzter Woche an, da ist so ziemlich das Erwähnenswerteste geschehen. Ich hab mir am Montag letzte Woche frei genommen, nach einem ziemlich anstrengenden Wochenende und wurde dann prombt am Dienstag gefeuert, da ich anscheinend zu viele Fehltage hätts. (Ca. 5 in der Zahl, davon 3 Mal krank..) Naja. Ich hab meinen Chef auf der Arbeit erst einmal ausgelacht, nachdem ich ihm erklärt habe, dass die Agentur für die ich arbeite das erlaubt hat, er aber erwiederte das ihn das aber nicht interessiere. Bin dann mit sofortiger Wirkung rausgeflogen, nachdem ich ihn ausgelacht und ihm gesagt habe, dass das Bullshit ist. Ich habe dann meine Agentur angerufen und die fanden das auch recht komisch, haben mir aber für den nächsten Tag einen neue Job als Scaffolder (Gerüstbau) besorgt. Dort habe ich dann eine Woche gearbeitet, bis mir eine andere Agentur einen neuen Job als Crack Injector besorgt hat, der besser bezahlt wird und mehr Spaß macht. Musste davor aber einen Drogentest mache , den ich zum Glück bestanden habe ; P

Letzte Woche mussten wir außerdem den WOF (Warrent of Fitness/Tüv) für unser Auto machdn. Leider müssen wir einige Sachen reparieren und ersetzen. Die Werkstatt hat uns einen Kostenvoranschlag von 1700 Dollar gemacht. Da ist mir erst einmal das Herz stehen geblieben. Zum Glück bekommen wir das Zeug aber für ca. 500-900, immer noch teuer, aber besser als 1700...

Dieses Wochenende war hier Cupday, das heißt jeder zieht sich schick an und geht dann zu den Pferderennen, haut Geld raus und betrinkt sich. Ich habe nur letzteres bisschen gemacht, da ich schon sehen konnte, wie mein Geld flöten geht...^^

Ansonsten gibt es nix Neues. Ich meld mich sobald es wieder etwas erzählenswertes gibt.

bis dann, liebe Grüße

Kevin

Akaroa

Montag, 28.10.2013

Haus am Meer Dylan, Janik & me Janik & me 20 Jahre später, erinnerst du dich Mama? ;) High-Five!! Akaroa beach tagesaufgabe für samstag ahhhhhhh geschafft!!! grenzenlose Freiheit...:P knochen einer kuh auf dem weg nach oben gefundenAussicht aus dem Fenster

Sooo ich mal wieder. Die letzte Woche war recht ruhig. Nachdem wir am letzten Wochenende ziemlich gefeiert haben, ging es mir am Montag ziemlich schlecht und ich war bis Mittwoch, mit Fieber, Schnupfen und dem ganzen anderen Scheiß, krank. Wir waren am Samstag auf einer kranken Hausparty. Sowas hab ich noch nicht geseheh...brennende Couchen, Rugby auf der Schnellstraße und ein fast totes Mädchen, die ohne Schauen auf die Straße gerannt ist. Das war echt heftig aber im Großen und Ganzen echt lustig. Auch wenn es sich nicht so anhört^^

Ich war dann, wie gesagt, bis Mittwoch krank, konnte dann aber Donnerstag, Freitag und Samstag wieder arbeiten.

Am Freitag waren wir bei einem Kumpel vom Janik zu Hause bisschen feiern, wo uns dann ein anderer Freund von Janik angeboten hat mit zu seinem Haus in Akaroa zu kommen, wo wir übers Wochenende bleiben konnten. So sind wir also am Samstag nach der Arbeit nach Akaroa gefahren. Das Haus war echt der Hammer! Wir hatten eine wunderschöne Aussicht vom Haus, welches mitten in der Natur war. Echt wahnsinn. Am folgenden Tag waren wir in Akaroa selbst, bisschen bummeln und die Stadt und Gegend erkunden.

Dennis, Lukas und ich haben uns dann kurzfristig entschieden, den Berg, der direkt hinter uns war und von dem wir eine irre Aussicht hatten, zu erklimmen. Hoch war es echt anstrengend, aber als wir es dann endlich geschafft hatten, den Berg hinauf zu klettern, hatten wir eine irre Aussicht. Ziemlich windig und kalt, aber trotzdem cool. Runter war fast anstrengender weil es ziemlich steil war und wir in Kuhkacke gestiegen sind...-.- Aber alles in Allem ein sau cooler Ausflug. Am Abend hatten wir dann ein BBQ und haben den Abend genossen.

Am Montag war hier Labourerday, welcher ein Feiertag ist, somit hatten wir heute frei und konnten bis heute dort bleiben. Wir sind dann heute ganz in Ruhe heim gefahren und genießen jetzt noch den Abend, bevor wir morgen wieder arbeiten müssen....

Sollte ich was vergessen haben, werd ich einen Nachtrag machen. Ich wünsch euch allen was, bis dann

Kevin

 

Internet reloaded, eigenes Haus und eine neue Frisur..;)

Montag, 14.10.2013

vorher Bild nachher Bild ;) Pooltable im Wohnzimmer :D Küche + Lukas Zocker- & Cilloutlounge Eingangstür Garage Flur + Janik Die Hälfte von Dennis und meinem Zimmer und die andere Hälfte + Badezimmer

Soooo nach einer gefühlten Ewigkeit haben wir auch wieder Internet (Endlich!). In den letzten Wochen ist bei uns nämlich eine Menge passiert wie ihr vl. schon an der Überschrift lesen konntet.

Ich fang einfach mal von vor 2 Wochen an. Da hatten wir bei den Attingers, von Diego, Dylan und uns, eine Hausparty organisiert, bei der wir echt viele neue, nette Leute kennen gelernt haben. Hatten aber auch dementsprechend alle am nächsten Morgen einen Kater. Hat sich aber gelohnt :D 

Unter der Woche ist Arbeit angesagt... An der hat sich nichts geändert.. Die ist immer noch genauso zum kotzen wie vor 4 Wochen^^ Eine coole Sache hatte die Woche aber, nämlich das wir entschieden haben mit Janik und Dylan in eine Wohnung zu ziehen. Gesucht, ein tolles Haus gefunden, angesehen und uns beworben. Das Haus hat 3 Einzelzimmer, ein Doppelzimmer, eine riesen Küche mit gigantischem Essbereich, ein zusätzliches Zimmer (bei uns das Zockerzimmer), eine große Garage, eine tolle Terrasse, zwei Badezimmer und ein Klo. Wir haben sie nach einer Woche warten bekommen und sind total happy damit. Wir zahlen die Woche 120$ Miete inkl. Wasser. Der helle Wahnsinn für ein komplett neues, eingerichtetes Haus mit 4 coolen Typen!

Am Wochenende hatten wir geplant ein paar Bars und Clubs unsicher zu machen und Paintball spielen zu gehen. Das Weggehen am Samstag war sau cool! Wir waren in ein paar Bars und danach noch im Casion, unser hart verdientes Geld ausgeben^^ Am Sonntag, bevor wir Kamikazepaintball spielen gingen, hatten Dennis und ich die überragende Idee uns die Haare abzurasieren. :D Gesagt, getan. Das Meisterwerk von uns kann man oben begutachten. Fürs erste Mal selber schneiden war es dann doch ziemlich gelungen. 

Danach sind wir, frisch geschorren, mit 14 Leuten, für 70$ p.P Kamikaziepaintball spielen gegangen. Das war der hammer! Solch abgefahrene Felder und geile Waffen. Das hat echt Spaß gemacht. 

Die kommende Woche haben wir wieder viel gearbeitet und sind dann am Freitag bzw. Samstag in unser neues Haus eingezogen. Das Haus ist der Wahnsinn. Richtig groß, bequem und super gelegen. Haben vor unserer Tür eine Mall und die Arbeit ist auch nur 5 min entfernt. 

So das war erstmal der grobe, detaillierte Überblick über die letzten Wochen. Falls mir noch etwas einfällt schreib ich nochmal. 

Ich wünsch euch allen was und vermiss die Meisten :P, bis bald

Kevin :)

Internet seid 10 Tagen tot..

Donnerstag, 10.10.2013

Sorry das ich mich so speat melde, aber unser Internet ist vor ca. 1 1/2 Wochen ausgefallen und wurde bis jetzt nicht repariert.
Es soll speatestens ab Montag wieder funktionieren und ab da werd ich dann ganz viel +nachschreiben. Gibt neamlich einiges zu berichten + verrueckte Bilder ;)

Regnerisches Neuseeland

Sonntag, 22.09.2013

yeah, Spielplatz^^ ein Traum :)

Mal ein kleines Update von unserer spannenden Woche. Wir haben seid dem letzten Eintrag durchgearbeitet, dementsprechend auch nicht viel gemacht bzw erlebt. Unsere Woche (49h die Woche sind echt ätzend) läuft folgendermaßen ab, um 6 a.m aufstehen und frühstücken, um 7 a.m in die Arbeit fahren, um 5 p.m endlich Feierabend haben und dann noch einkaufen oder trainieren zu gehen (es gibt einen super Spielplatz, an dem man toll trainieren kann). Lieber ist mir das letztere, aber nach 9h arbeiten hat man nicht immer Lust bzw noch Kraft. Die Arbeit wurde auch endlich besser. Nachdem wir Montag und Dienstag mit dem giftigen Fieberglas, was sie in ihre Wände stecken, gearbeitet haben (juckt total), durfte ich ab Mittwoch den zwei Arbeitern Dave & Fred helfen die Wände zu richten und zu stabilisieren. Das ist auf jeden Fall cooler als den ganzen Tag Gibs (Holzplatten) durch die Gegend zu tragen und mit dem Fieberglas zu arbeiten. 

Als wir dann gestern (Samstag) den letzten Arbeitstag für die Woche hatten, hatten wir uns am Freitag überlegt am Wochenende irgendetwas zu unternehmen. Das Wetter unter der Woche war echt super, wurde dann aber - wie soll es auch anders sein  - ab Samstag zum kotzen^^ Wir schauen trotzdem das wir heute irgendetwas unternehmen und was von Christchurch sehen können.

Ich meld mich in ein paar Tagen wieder, dann hoffentlich mit neuen, interessanteren Infos ;)

An die Tante Hilde und den Onkel Adi: Ich wünsch euch aus Neuseeland alles Gute zu eurer goldenen Hochzeit. Ich hoffe ihr hattet eine schöne Feier, oder wenn sie noch läuft weiterhin viel Erfolg dabei. Bei euch ist es ja erst 2:36 ;) Bleibt gesund, fühlt euch gedrückt und auf weitere viele Jahre :) An alle liebe Grüße,

bis bald!

Kevin

Die ersten drei Arbeitstage sind vorbei

Samstag, 14.09.2013

Wir haben unsin Christchurch inzwischen gut einglebt und haben morgen, nach drei Tagen arbeiten, den Sonntag frei. Die Arbeit ist recht eintönig. Wir sind die Deppen vom Dienst mit paar anderenen, die den ganzen Tag eigentlich nur Holzwände und große Fensterscheiben von A nach B und vom Erdgeschoss in die 2-5 Etage tragen. Bisschen Abwechslung bringt dann das Putzen der einzelnen Etagen, wobei das eh total sinnfrei ist, da wir putzen und die Arbeiter gleich danach wieder Dreck machen. Aber im Großen und Ganzen macht es schon Spaß. :)

Lustig war, dass der Supervisor am ersten Tab gesagt hat, dass kein Kiwi früher Aufgeben darf als die "fuckin Germans" und er die schon klein kriegt.^^ Die deutschen Arbeiter haben ja in Neuseeland einen recht guten Ruf wenn es ums Arbeiten geht und deswegen will er anscheinend dieses "Duell"  gegen die Deutschen gewinnen. Cool  Und man hört hier das Wort "fuck" bestimmt mehr als 200 mal am Tag^^

Wir genießen jetzt erst einmal den Rest vom Samstag und dann morgen am Sonntag wird durchgeschlafen und evtl. Christchurch angeschaut :D

bis dann! :) Kevin

Spontantrip nach Christchurch

Mittwoch, 11.09.2013

Vanaction Hafen von Tauranga damn, das ist verdammt tief... Aussicht genießen :) Superman!! Top of the World (oder von Tauranga) Ein Depp kommt selten allein..:D Ich bin 21!!!! Darauf ein Bier :D Bergpinkeln..xD

Erstmal vielen Dank an alle für die Glückwünsche! Wir haben meine  Geburtstag recht ruhig gefeiert, da wir alle ziemlich kaputt waren. Wir haben uns bei der Gastfamilie, bei der wir woofen waren, verabschiedet und sind dann für eine Nacht nach Tauranga gefahren. Nachdem wir dort keinen Job für sofort gefunden haben, haben wir uns in Christchurch beworben und dort einen als construction builder bekommen. Anfangen dürfen wir gleich am morgen früh (Donnerstag). Also sind wir am Montag Nacht, nachdem wir den Tag in Mount Manganui verbracht haben (Berg steigen, hot pools, Stadt erkundet...), nach Christchurch gefahren. Das hat sich vielleicht gezogen... hat hat ca. 24 Stunden gedauert. Mussten lange an der Fähre warten und als wir fast in Christchurch waren, haben wir nochmal ein richtiges Abendteuer erlebt. Sturmböhen bis zu 140km/h, umstürzende Trucks, Bäume die auf die Straßen gefallen sind und noch ein Waldbrand rechts von uns. War recht heftig, vorallem als wir dann noch im Stau standen wegen den Bäumen und nix weitergegangen ist. Wir sind dann aber gut durchgekommen und so gegen 2 Uhr Nachts bei Rolf und Teresa (Freunde von früher, bei denen wir unterkommen konnten) angekommen. 

Jetzt sind wir seid einem Tag in Christchurch, wurden super von den Attingers aufgenommen, haben heute das mit unserem Job für morgen organisiert und gehen jetzt dann schlafen. Müssen morgen um 7:15 anfangen Christchurch wieder aufzubauen :P ich meld mich jetzt, da ich wieder wlan habe, wieder öfter und halt euch auf dem Laufenden :) 




 

Auf dieser Seite werden lediglich die 10 neuesten Blogeinträge angezeigt. Ältere Einträge können über das Archiv auf der rechten Seite dieses Blogs aufgerufen werden.